Im Rahmen eines Auftrages erstellen wir eine Webseite inklusive der Schaltflächen zur Navigation.

Den Text, gewünschte Grafiken und Bilder werden, soweit nicht anders verhandelt, vom Kunden gestellt und von uns ggf. bearbeitet.

Auf Wunsch vermitteln wir einen Provider, d.h. Webspace und Domain werden nur von einem Drittanbieter gestellt. Etwaige Ansprüche diesbezüglich müssen gegenüber dem Drittanbieter zur Geltung gebracht werden.

Nach einem Beratungsgespräch und Wissen des genauen Umfangs erstellen wir einen Kostenvoranschlag für die Erstellung einer Webseite und auf Wunsch für ein Konzept in Form eines Papiers oder eines Prototypen.

Eine Auftragserteilung erfolgt mit schriftlicher (auch E-Mail) oder mündlicher Zustimmung.

Nach Vorstellung der Webseite erfolgt eine einmalige Nacharbeitung. Wesentliche Änderungen sind nicht Vertragsbestandteil und erfordern ggf. eine Honorarerhöhung.

Mit Abschluss aller Vertragsarbeiten erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir einen Link von unserer Referenzseite auf Ihre Homepage einrichten und in Ihrem Impressum ein Link auf unsere Homepage.

Die Rechnung muss direkt nach Rechnungsstellung ohne Abzug beglichen werden.

Kontinuierliche Änderungen, Erweiterungen und Verbesserungen sind nicht Vertragsbestandteile und müssen im Rahmen weiterer Wartungsaufträge geklärt werden.